9 Tipps für ein besseres lokales SEO

Geschrieben von Philipp Helm | 11.09.2020
Lesezeit: 8 Minuten ⏱️

Lokales Ranking ist für kleine Unternehmen wichtig: Potenzielle Kunden suchen lokal nach einem Friseur, einem Kosmetikstudio oder anderen Dienstleistungen. Dementsprechend müssen Sie, wenn Sie denn ein kleines Unternehmen leiten oder in einem solchen arbeiten, im Vergleich zu Ihren Konkurrenten in der Stadt oder ihrer Region für Ihre wichtigen Keywords gut ranken. Denn wer weit oben im lokalen Ranking ist, zieht mehr Kundschaft an.

Wir präsentieren Ihnen hier 9 verhältnismäßig simple, aber effektive Tricks, mit denen Sie Ihre Webseite im lokalen Ranking nach oben bringen können.

1. Fragen Sie Ihre Kunden nach Bewertungen.

Sie suchen nach einem guten Restaurant in Ihrer Nähe. Dann werfen Sie bestimmt vorher einen Blick auf die Google-Bewertungen. Das Gleiche machen auch Ihre Kunden, wenn Sie Ihr Unternehmen besuchen wollen. Google weiß das und rankt Webseiten mit vielen guten Bewertungen weiter oben.
Zögern Sie daher nicht, Ihre Kunden nach Bewertungen zu fragen. Beispielsweise nachdem der Kunde bezahlt hat. Sie können auch einen Hinweis mitsamt Link auf Quittungen, Gutscheinen oder Visitenkarten unterbringen. Haben Sie dabei keine Angst vor schlechten Bewertungen.

2. Reagieren Sie auf Ihre Kundenbewertungen.

Google gibt Ihnen zudem die Möglichkeit auf Bewertungen zu antworten. Nutzen Sie diese Chance unbedingt. Schon ein einfaches „Danke“ kann reichen. Wenn andere Nutzer sehen, dass Sie auf ihre Bewertungen antworten, werden Sie viel lieber eine Bewertung hinterlassen.

Kunden lieben es nämlich ernst genommen zu werden. Außerdem haben sie so das Gefühl mit Ihnen persönlich zu sprechen. Das ist Ihr Vorteil zu großen eher unpersönlichen Unternehmen. Im vorherigen Punkt haben Sie zudem bereits gelernt, dass Google viele gute Rezensionen auch gerne honoriert.

3. Halten Sie Ihre Unternehmensinformationen aktuell.

Nichts ärgert Kunden mehr als falsche Öffnungszeiten oder nicht aktuelle Daten. Noch schlimmer ist es, wenn Sie auf verschiedenen Seiten unterschiedliche Angaben machen. Google bemerkt dies und bestraft Ihre Webseite mit einem schlechteren Ranking.

Um das zu ändern, müssen Sie nur ein wenig Zeit investieren. Schauen Sie, dass Telefonnummern, Mail-Adressen, Social Media-Links, Öffnungszeiten und ähnliches überall gleich und richtig sind. Falls Ihnen das zu viel Arbeit ist, können Sie auch eine Agentur beauftragen.

4. Generieren Sie lokale Backlinks.

Backlinks sind das Herzstück des Off-Page-SEO. Allerdings ist der Linkaufbau ein sehr langwieriger Prozess. Als kleines und lokales Unternehmen ist es aber sehr förderlich, “lokale” Backlinks zu generieren.

Das ist auch einfacher, als Links auf Webseiten mit hoher Autorität zu bekommen. Sie könnten beispielsweise ein kleines Event oder eine Sportgruppe sponsern. Im Gegenzug dürften Sie Ihren Link auf der Webseite der gesponserten Gruppe platzieren.

Google bewertet hier die räumliche Nähe zueinander und schätzt diese als wichtig ein. So kann Ihre Domain zu einer Autorität in Ihrer Region werden.

5. Fügen Sie hochwertige Bilder zu Ihrem Google My Business-Profil hinzu.

Die nächsten Tipps richten sich vor allem an das Tool Google My Business. Es ist kostenlos und für lokale Unternehmen essenziell, um ein gutes Ranking aufzubauen. Zudem erhalten Kunden so einen Einblick in Ihren Betrieb.

Generell sollten Sie so viele Kategorien wie nur möglich ausfüllen, da Google dies für wichtig erachtet. Ein besonderes Augenmerk legt der Nutzer auf die Bilder und jeder mit einem Smartphone kann hochwertige Fotos schießen. Füllen Sie Ihren Eintrag daher mit ein paar ansprechenden Bildern von Ihren Räumen.

6. Verwenden Sie die Fragen und Antworten-Funktion von Google My Business.

Die Fragen- und Antworten-Funktion von Google gibt es bereits seit einiger Zeit, wird jedoch selten verwendet. Dabei ist sie optimal, um Kunden mögliche Bedenken vor einem Besuch vorweg zu nehmen.

Warten Sie allerdings nicht, bis Ihre Kunden Ihnen selbst Fragen auf Google stellen. Erstellen Sie einfach selbst Ihr eigenes FAQ. Sammeln Sie dafür die häufigsten Fragen, die Ihnen von Kunden im Geschäftsalltag gestellt werden und beantworten Sie diese. Google belohnt Ihr Engagement mit einem höheren Ranking.

7. Finden Sie die richtige Unternehmenskategorie bei Google My Business.

Für jedes Unternehmen stehen eine Menge von Unternehmenskategorien zur Auswahl. Jede dieser Kategorien kann sich anders auf Ihr Ranking auswirken und damit mehr oder weniger Klicks generieren.

Experimentieren Sie herum und wechseln Sie beispielsweise Ihre Primärkategorie. Wenn Sie bei einer anderen Kategorie mehr Erfolge feststellen, bleiben Sie einfach bei dieser. Mit der richtigen Kategorie erscheinen Sie auch eher auf den vorderen Plätzen auf der Google-Ergebnisseite.

8. Platzieren Sie die wichtigsten Kontaktdaten gut sichtbar auf Ihrer Webseite.

Kommen wir nun wieder zu Ihrer Webseite zurück. Die wichtigsten Kontaktdaten wie die Mail-Adresse, Telefonnummer und Anschrift sollten gut sichtbar sein. Zum einen kommt der Nutzer so schneller zu einem Termin bei Ihnen, zum anderen zeigt es Google, dass die Webseite korrekt ist. Zumindest wenn Sie bei Google My Business die gleichen Daten hinterlegt haben. Wie wichtig das für das Ranking ist, haben Sie bereits im dritten Punkt gelernt.

9. Fügen Sie ein FAQ-Schema-Markup zu Ihrer Webseite hinzu.

Viel Aufmerksamkeit erreichen Sie auf der Google-Ergebnisseite mit dem FAQ-Schema. Hier werden unter Ihrem Webseitenlink mehrere Reiter angezeigt, die dem Nutzer weiterführende Informationen geben.

Dafür müssen Sie ein sogenanntes Markup in den Quellcode Ihrer Webseite einfügen. Am besten holen Sie sich dafür die Hilfe eines Webdesigners. Der Aufwand wird sich lohnen: Google erachtet das Markup als wichtige Information zu Ihrer Webseite und belohnt Sie dementsprechend mit einem besseren Ranking.

Fazit

Ein gutes Ranking bei Google ist nicht nur großen Konzernen mit gewaltigen Marketing-Abteilungen vorbehalten. Lokale Unternehmen müssen sich innerhalb der Stadt oder Region behaupten können und da ist eine lokale SEO-Strategie unabdingbar.
Wenn Sie diese einfachen Tipps beherzigen und in Ihr Online-Marketing mit aufnehmen, steht dem Erfolg Ihrer Webseite nichts mehr im Wege.